Die Auraarbeit nach Heiko Wenig

"Die Aura ist das Energiefeld, das jeden Menschen umgibt. Sie ist der Sitz der Seele.
In ihr sind alle Gefühle, Gedankenmuster und Fähigkeiten gespeichert, die unseren jetzigen Ausdruck im Leben formen. Durch die Arbeit mit dem Energiefeld können Blockaden gelöst werden und Potenziale intensiviert werden, so dass sich die Seele immer freier und erfüllender zum Ausdruck bringen kann."   

- Heiko Wenig
                                          
Durch verschiedene Auratechniken, die von Heiko Wenig ständig weiterentwickelt werden, ist es möglich direkt in diesem Energiefeld zu arbeiten. Das bedeutet, dass man die Lösung der Thematik zwar spüren kann, durch ein körperliches Gefühle wie zum Beispiel Wärme oder Kribbeln, oder einem emotionalen Gefühl von Erleichterung und Freiheit, jedoch nicht noch einmal die Prozesse durchleben muss, die Blockaden verursacht haben.
Glaubenssätzen wie „ich bin an allem Schuld“ oder „dafür bin ich einfach zu ängstlich“, „das traue ich mir nicht zu “ usw. lassen sich genau so gut lösen wie Emotionen die mit belastenden Erinnerungen verbunden sind und oft auch körperliche Schmerzen verursachen.

Da der physische Körper auf Grund seiner Energiedichte jede ungelöste Problematik in Schmerz und Krankheit umsetzt, wirkt die Auraarbeit auch in diesem Bereich. Denn sie setzt genau da an, wo der Ursprung der Thematik liegt und kann somit die körperlichen Auswirkungen lösen, egal in welchem Bereich.
All dies sind Prozesse die im Einklang mit der Seelenenergie stattfinden und je nachdem, mehr oder weniger Zeit benötigen, um sich im Leben zum Ausdruck zu bringen. Und manchmal geht es auch darum das Annehmen zu lernen. Sich zu versöhnen mit dem Schicksal, das man scheinbar zu tragen hat und zu erkennen welche Geschenke in einem solchen Weg liegen, um dann im Frieden mit allem was ist, seinen Weg so kurz oder lang er auch sein möge, weiter zu gehen.

Ein Beispiel: eine ältere Frau kam wegen Venenproblemen in den Beinen. Sie sollte sich in nächster Zeit einer Bypass Operation unterziehen, da die krampfartigen Schmerzen bereits sehr heftig waren und sie große Schwierigkeiten beim Treppensteigen, Stehen und längeren Fußwegen hatte, zudem die Krämpfe auch in der Ruhephase unvermittelt auftraten.
Nach ca. drei Sitzungen bemerkte die Frau eine Erleichterung, die sie bestärkte weiter zu machen. Nach ca. acht Sitzungen traten die Beschwerden nur noch in sehr angespannten Situationen auf, da aber bei weitem nicht mehr so intensiv und langwierig. Nach nicht ganz einem Jahr konnte die Frau wieder alles zu Fuß machen, hatte keine Probleme mehr bei längerem Stehen, oder Treppensteigen. Und hatte vor allem keine Angst mehr, dass diese Schmerzen wieder kommen könnten.
Unsere Abmachung war, dass sie wenn sie die Op machen lassen möchte, das jederzeit tun kann und ich trotzdem weiterarbeite. Denn auch in diesem Fall kann sich die Auraarbeit sehr positiv auf den Verlauf der Op und den Genesungsprozess auswirken.

Dies zeigt, dass es in der energetischen  Arbeit kein entweder oder, sondern immer ein sowohl als auch gibt.

Denn letztlich können durch die gelösten Blockaden die Selbstheilungskräfte aktiv werden, diese werden wiederum unterstützt durch positive Energien, wie zum Beispiel die Integration von Eigenliebe, wodurch ein sehr positiver Kreislauf in Gang kommt, der sich im Leben zum Ausdruck bringt.

Nach einem weiteren halben Jahr starb der Bruder der Klientin mit dem sie sich sehr verbunden fühlte. Zu diesem Zeitpunkt bekam sie noch einmal starke Schmerzen im Bein, die sich aber von selber wieder lösten. Der Klientin wurde mehr und mehr bewusst, dass ihre Schmerzen in Verbindung mit dem Leiden ihres Bruders standen. Denn zu dem Zeitpunkt als ihre Schmerzen begannen, wurde bei ihrem Bruder Krebs diagnostiziert.
Hier kommt zum Ausdruck, wie oft wir unbewusst aus Treue und Liebe zu einer geliebten Person selbst leiden und auch krank werden. Familienleiden die von einer Generation zur nächsten weitergeben werden gehören hier auch dazu. 

Die Möglichkeit der Fernbehandlung, denn Energie kennt keine Wände, braucht kein Transportmittel und ist rund um den Globus praktizierbar.

Mit einer Freundin aus dem Ausland hatte ich ein besonderes Erlebnis. Wir verabredeten uns, uns nacheinander über die Ferne zu behandeln. Beim anschließenden Telefonat waren wir beide ganz fertig und jede meinte sie hätte gar nicht richtig arbeiten können weil das Bedürfnis sich selbst hin zu legen so groß wurde und die Konzentration auf das Tun so anstrengend war. Nach einer Weile des Erstaunens über diese seltsame Erfahrung kam die Frage nach der Uhrzeit der Behandlung auf, dabei stellten wir fest, dass wir uns gleichzeitig behandelt hatten. Da wurde mir noch einmal auf ganz besondere Weise klar, wie intensiv eine Fernbehandlung wirken kann.
Die Spürbarkeit der Energien, ob in einer direkten Behandlung oder über die Ferne hängt von der eigenen Sensitivität ab, auf die Wirkungsweise hat dies keinen Einfluss.

Ein weiter Bereich ist die energetische Erd- und Raumheilung. Denn die Verbindungen zwischen den Orten an denen wir uns aufhalten und unserer physischen und /oder unserer emotionalen Gesundheit ist beträchtlich.
Räume die von Wasseradern, Erdverwerfungen oder Gitternetzen gestört werden, können die verschiedensten Auswirkungen auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Wohnqualität haben.
Dabei ist es über die Auraarbeit möglich die Störfelder zu neutralisieren, so dass sie keine Auswirkung mehr haben. Das bedeutet, dass auch ein Umstellen von Möbeln nicht nötig ist.
Zudem können Räume von alten, störenden  Energie gereinigt werden, wie zum Beispiel Streit oder den Energien der Vormieter. Sogar das Neutralisieren von Elektrosmog und das Energetisieren von Leitungswasser ist möglich.
Häuser oder auch größere Anwesen, wie zum Beispiel Bauernhöfe die schon lange stehen und viele Generationen beherbergt haben, bilden ein systemisches Feld, das wie eine Blase unter dem Haus oder Anwesen hängt und sich unter Umständen sehr belastend auf die Bewohner auswirken kann. Ein Lösen dieses Feldes kann eine sehr positive Auswirkung auf die Lebensqualität aller Bewohner haben.
Auch wenn sich der Arbeitsschwerpunkt in einem Gebäude verändert, kann dieser Schwerpunkt neu angepasst werden.
Wenn in eng besiedelten Wohngebieten das Bedürfnis nach Abschirmung von Lärm oder Menschen auftaucht ist auch das energetisch möglich. Wobei nicht plötzlich etwas ganz anders ist, sondern sich die Wahrnehmung davon verändert und nicht mehr als störend empfunden wird.
In der Erd -und Raumheilung geht es nicht nur um das Lösen problematischer Energien sondern ebenso um das Integrieren vieler positiver und wertvoller Energien, denn das tut allen Wesen gut und ist eine Wohltat für unsere Erde, der wir alle mit Achtung, Liebe und Wertschätzung verbunden sein sollten, denn wir haben nur diese Eine.

Das energetische Coaching ist, wie alles andere ebenso, etwas ganz besonderes, denn dabei wird erlebbar wie heilend Sprache und sogar einzelne Wörter sein können, die als sogenannte Schlüssel- oder Zauberwörter innerhalb kürzester Zeit ein Leben verändern. Indem zum Beispiel die Stimme sanfter wird, weil Verhärtungen sich lösen, oder ein Thema in Frieden kommt, dass vorher ständig aufwühlte.
Eigene Ziele werden klarer erkennbar und die Ausrichtung darauf möglich. Werte verändern sich und vieles, was vorher in Unordnung war, klärt sich und kommt in Harmonie und Klarheit und dies nicht nur für den Moment, sondern dauerhaft.

Im Beziehungscoaching ist es möglich jedes Beziehungsfeld zu klären und zu reinigen, ob im privaten oder beruflichen Feld. Und dabei ist es noch nicht einmal nötig, das betreffende Gegenüber mit zu bringen. ( Mit dem Energiefeld der nicht anwesenden Person wird auch nicht gearbeitet, Manipulation ist nicht möglich). Für Paare kann diese Klärung neue, harmonische Ebenen öffnen, denn alte Verletzungen verlieren ihre Bedeutung und das Verbindende und die Liebe tritt wieder hervor. Wobei diese Arbeit für alle schön ist, denn „vom Guten noch mehr“ geht immer. Egal ob die Verbindung zu den Kindern oder zu den Eltern, oder zu Arbeitskollegen, einem Tier oder der Erde ein Klärung braucht, alles ist möglich.

Über die Energie der Sprache kann auch für eine Gruppe Heilung und Lösung erfolgen. Dabei wird das kollektive Thema der Gruppe angesprochen, also das was die Gruppe als gemeinsames Thema hat und das muss auch nicht bewusst sein, sowie Einzelthemen. Gelöst wird immer das was bei jedem Menschen sich zeigt und somit die Bereitschaft zur Lösung gibt. Zugleich können sehr viele schöne Energien integriert werden und auch hier nimmt jeder das auf, wozu die Seele bereit ist.   

So viele Dinge auch möglich sind, manchmal geht es darum los zu lassen, Freiheit zu gewähren,Veränderung willkommen zu heißen und sich dem zu Stellen was ist. Das kann eine große Herausforderung sein und sie in Liebe und Frieden an zunehmen ein Ziel.

So kann diese Arbeit auch dazu beitragen, dass wir lernen neu zu Denken. Denn wir leben in einer Zeit in der altes Denken uns nicht weiter voran kommen lässt, sondern uns festhält in einem Kreislauf aus Festhalten, Leid, Kampf und Widerstand mit kurzen Momenten des Friedens, der Freude und des Glücks. Doch unsere Zukunft hier auf Erden sieht anders aus und je mehr wir alles was uns begegnet als Geschenk wahrnehmen, als Hinweis zum Wandel und zur Erkenntnis, um so mehr können wir uns ausrichten auf das, was wir uns alle so sehnlichst wünschen. Ein Leben zu unserem höchsten Wohle und zwar für jedes Wesen. 

Mögen wir Alle erkennen was die Liebe zu erreichen vermag, egal in welche Richtung sie unseren Weg lenkt.  Die Entscheidung trifft jeder selbst.
 
Diana Lara'Ana Fürstenberger